zu meiner Person ...                

Mein Name ist Doris Neubauer

.

Bild - September 1981

 

Im Jahre 1979 kaufte ich mir meine erste Schäferhündin "Jenny" in Marktredwitz. Beide Elterntiere waren reinrassige Deutsche Schäferhunde mit Papieren. Jenny hatte keine Papiere, da ihre Mutter eine Langhaarhündin war. Ich ging mit Jenny zur SV OG Schwarzenbach a.d.Saale und begann mit ihr meine ersten Schritte auf dem Hundeplatz ... ein halbes Jahr später erfasste sie ein Auto als meine Schwester mit ihr spazieren ging -  sie verstarb. 

Meine Trauer, mein Schmerz war unbeschreiblich! 

 

Auszeichnung für besondere Erfolge in der Zucht - LG Bayern Nord  2000, 2001

Verleihung des WUSV Sondersportabzeichens Stufe I am 18.3.2005

Ehrenabzeichen für 25 jährige Zugehörigkeit zum SV 2007

Verleihungsauszeichnung  - 10 jährige Amtsausübung 

  Meine ausgebildeten Hunde:

Klicken Sie auf den Namen um zum Bild zu gelangen.

Apol vom Birkenbühl - er entsprach weniger meinen Vorstellungen -  1982 legte ich meine erste BH-Prüfung ab -

Werra vom Schäferzelch - Ihr großer Nachteil war die fehlende Festigkeit beider Ohren, aufgrund dessen sie auch nur in Körklasse 2 angekört wurde. Da ich meine Zucht nicht mit dieser Einschränkung beginnen wollte verkaufte ich sie nach der SchH II ins Ausland.

Mit Bille vom Haus Bölian - fand ich dann endlich eine Hündin bei der alles zusammenstimmte. Sie war sehr beuteverrückt, wesensstark, selbstsicher und kompromißlos. Auf der Schau erhielte sie ein "SG" und anschließend die Körklasse 1. Bille und ich - wir waren ein super Team. Mit ihr absolvierte ich mehrmals die SchH III (V); IPO III (V) und führte sie auf der LGA 1993. Meine  Zucht begann...

Aika von der Hühnergasse: BH

Cendie von der Hühnergasse: SchH III (SG),  ZB: V - Körkl. II wegen 61cm

Tina vom Markt Wernberg: SchH II (SG)  ZB: V - Körkl. I

Kessy vom Gleisenauer Schloß: SchH I (G) - diese hatte ich in Ausbildung

Ella vom Hirschentanz: SchH III (V), ZB: V - Körkl. I - diese hatte ich ebenfalls in Ausbildung - nach der SchH I machte der Eigentümer: Leistungsrichter Dieter Thoma einen Wurf mit ihr. Danach kaufte ich die Hündin und führte sie weiter...

Aiko von Kramsach: SchH III (V), IPO III (V), FH 1 (V) ZB: V - Körkl. I - LGA-Teilnehmer in Würzburg

Branka von Kramsach: SchH III (SG), ZB: V - Körkl. I - anfangs in Ausbildung - danach Kauf

Arsen von der Donnerbrücke: SchH III (V), ZB: SG - Körkl. I 

 

  

Zwinger "von der Hühnergasse" wurde am 22. Juli 1988 unter der Nr. 107730 in das Zuchtbuch des Vereins für Deutsche Schäferhunde eingetragen.

Meinen 1. Wurf züchtete ich 1990 mit Bille vom Haus Bölian, nach dem Rüden Lex vom gelben Rühl. Mittlerweile bin ich beim Buchstaben "I" angelangt. Ich denke man kann erkennen, daß ich keine "Massenzucht" betreibe, sondern ein kleiner Züchter bin, der versucht, folgendem Zuchtziel nahe zukommen:

Ich persönlich möchte einen arbeitsfreudigen, belastbaren, robusten Deutschen Schäferhund züchten der ausdauernd ist.

Für mich gehört ganz klar auch die anatomische Seite beachtet. Es ist mir außerdem sehr wichtig, dass der Hund trocken und fest ist, denn bei den heutigen Anforderungen in der Ausbildung ist dies Voraussetzung, um den Belastungen im Sport standzuhalten.

Apol vom Birkenbühl

Jeder gewissenhafte Züchter sollte versuchen Leistung mit Schönheit zu verbinden.